Dortmunder U © Hans-Jürgen Landes

Fußball und Bier - dafür ist Dortmund in der ganzen Welt bekannt. Doch Dortmund hat weit mehr zu bieten, gerade auch für die Gäste der Stadt: faszinierende Museen, hinreißende Musikangebote, bewegende Theateraufführungen, ehrwürdige Industriekathedralen, vielseitig Gastronomie, beeindruckende Einkaufsmöglichkeiten und großartigen Sport mit kleinen, mit großen Bällen, aber auch ganz ohne Ball. Genüsslich abschalten und die Seele baumeln lassen, ist hier natürlich auch möglich, schließlich besteht fast die halbe Stadt aus Parks, Wäldern, Feldern und Wiesen. Und Nachtschwärmer tauchen ein in die pulsierende Clubszene.

Einwohner

Die nahezu 600.000 Einwohner der Stadt sind weltoffen. Afrikaner, Asiaten und Europäer leben in Dortmund nicht nur zusammen, sie prägen mit ihren verschiedenen Kulturen auch Straßenbild und Lebensgefühl der Stadt. Gern nachgesagt wird den Dortmunderinnen und Dortmundern die Aufgeschlossenheit und Freundlichkeit gegenüber Gästen der Stadt.

Gastlichkeit

Überhaupt wird Gastlichkeit in Dortmund groß geschrieben. Und so lässt die vielseitige Gastronomie auch keinen Gaumenwunsch offen. Ob man die gutbürgerliche Gaststätte mit deftigen westfälischen Gerichten, das First-Class-Restaurant oder eine urige Kneipe bevorzugt – auf jeden Fall sollte eine der berühmten heimischen Biersorten probiert werden.

Einkaufen

Bummeln, Shoppen, Relaxen – in Dortmund kein Problem. Große Kaufhäuser, kleine Boutiquen und Fachgeschäfte bieten alles, was das Herz begehrt. Regelmäßig landet der Westenhellweg unter den zehn beliebtesten Flaniermeilen Deutschlands, an dem es seit einiger Zeit nun auch einen überdachten Einkaufstempel mit mehr als 160 Geschäften gibt.

Natur

Das Vorurteil vom „grauen Ruhrgebiet“ tut Dortmund Unrecht. Denn fast die Hälfte der Stadt ist grün. Sogar einen neuen Stausee gibt es hier - auf dem Gelände eines ehemaligen Stahlwerks. Ein Rundgang um diese Attraktion lohnt sich auf jeden Fall.

Kultur

Überregionale Beachtung findet das facettenreiche Kulturangebot der Stadt. Ob Konzerthaus, Theater, Oper, Spielbank oder die zahllosen Kleinkunstbühnen - spannende Unterhaltung ist für jede Generation garantiert. Zudem laden Dutzende Museen, Sammlungen, Sonderausstellungen und industriegeschichtliche Zeugnisse zu faszinierenden und unterhaltsamen Zeitreisen durch vergangene Jahrhunderte ein. Das Dortmunder U, ehemals Kellerhochhaus einer Brauerei, weist heute als Zentrum für Kunst und Kreativität mit einer einzigartigen Videoinstallation in der Dachkrone schon von weitem seinen Besuchern den Weg.

Sport

Es gibt nicht nur Fußball in Dortmund. Keine andere Stadt hat mehr Weltmeisterschaften ausgerichtet, und Olympiastützpunkte bringen immer wieder Athleten hervor, die weltweit ins Rampenlicht treten. Rund 140.000 Menschen in 600 Sportvereinen, unzählige Lauf- und Walkingtreffs, Trend- und Extremsportler beweisen jeden Tag aufs Neue die große Sportbegeisterung der Einwohner – die natürlich ins Unermessliche geht, wenn es sich um Fußball handelt. Auch deswegen steht ab 2015 auch das DFB-Fußballmuseum mitten in der Innenstadt Dortmunds.

Am besten, Sie schauen sich selbst in Dortmund um. Einen Vorgeschmack bietet ihnen www.dortmund-tourismus.de. Viel Spaß!